Durchblick Jede Schullaufbahn ist anders Computerget√ľtztes Lerntraining F√∂rderunterricht Beratung in Schul- und Lernfragen

Lerntherapie

Die Lerntherapie wird von jenen SchülerInnen in Anspruch genommen, deren Schulsituation sich trotz aller Hilfeleistungen nicht im erwarteten Ausmass verbessert hat.

Diese Kinder und Jugendlichen leiden unter Gefühlen des Versagens und der Resignation.

Eine erfolgreich verlaufende Lerntherapie muss nicht nur das Wesen des Kindes und Jugendlichen mit all seinen Stärken und Schwächen erfassen, sondern auch die Schullaufbahn, das schulische und familiäre Umfeld mit einbeziehen.

Das Vertrauen des Lerntherapeuten in die Lernfähigkeit des Kindes bildet die Grundlage jeder Lerntherapie. Das Lernen findet in einer angstfreien Atmosphäre, in einem Klima von Geduld und Verständnis für die Schwierigkeiten des Kindes statt. So verhilft die Lerntherapie dem entmutigten Kind und Jugendlichen dazu, den Zugang zu seinen Lernfähigkeiten zu finden und diese so zu entwickeln, dass eine solide Grundlage für zukünftige Lernprozesse entsteht.

Der Kontakt mit der Schule, die Standortgespräche und Elternberatungen schaffen für das Kind und den Jugendlichen den nötigen Rahmen, um seine Entwicklung zu unterstützen.

Wie häufig?
In der Regel einmal pro Woche, 60 Minuten.

Zusammenarbeit mit der Schule
Alle 2–3 Monate findet mit den LehrerInnen ein telefonischer Austausch über den Entwick- lungsverlauf statt. Bei Bedarf werden die Standortgespräche auch mit Beteiligung der Lehrpersonen durchgeführt.

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Aufnahmegespräch
    Zu Beginn der Lerntherapie findet ein Aufnahmegespräch in Anwesenheit des Kindes statt.

  • Standortgespräch
    In Abständen von drei Monaten treffen sich die Beteiligten zu einem Standortgespräch. Dieses gibt genauen Aufschluss über den Entwicklungsverlauf und die aktuelle Schulsituation, ermög- licht das Festlegen neuer Ziele und das Ausarbeiten von konkre- ten Hilfestellungen für das Kind.

  • Elternberatung
    Oft sind Eltern unsicher, wie sie der sichtbaren Not ihres Kindes begegnen sollen. Ziel der El- ternberatung ist es, den Eltern Einblick in seine Verhaltens- weisen zu geben und mit ihnen Strategien zu entwickeln, wie sie die positiven Ansätze ihres Kindes fördern können.