2. Woche Herbstferien
15. – 19. Oktober 2018

Unterstützung Probezeit –
individuelle Förderung

Die ersten Wochen der Probezeit stellen für die meisten Schülerinnen und Schüler eine schwierige Zeit dar. Sie sind nicht nur mit einem neuen Schulbetrieb und komplexerem wie auch umfangreicherem Lernstoff konfrontiert, sondern sie müssen das eigene Lernen richtig an die Hand nehmen und die erwarteten Leistungen erzielen. Nicht immer gelingt das auf Anhieb.

In unserem Ferienkurs vermitteln wir allen Jugendlichen, welche sich noch besser auf die Anforderungen der Probezeit einstellen wollen, das notwendige Know-how für einen positiven Verlauf. Zu Beginn des Kurses steht eine Standortbesprechung und davon ausgehend wird ein Lernprogramm für die Ferien erstellt, welches zum Erwerb der notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten führt.

Fit fürs
neue Quartal

Viele Kinder und Jugendliche nutzen gerne die stressfreie Ferienzeit um Unterrichtsstoff aufzuarbeiten und zu vertiefen. Vielleicht haben sie irgendwo Lücken, haben etwas nicht genügend verstanden oder sie haben den Wunsch, sich mehr Sicherheit anzueignen und ihre Schulleistungen zu verbessern.

Die zweite Ferienwoche ist ideal, um sich auf das neue Quartal vorzubereiten und es mit Schwung anzugehen. Unsere Erfahrung zeigt, dass die im Ferienkurs erworbenen Erkenntnisse und Fertigkeiten den Verlauf des neuen Quartals entscheidend verbessern können.

In unseren Kleingruppen werden die Schülerinnen und Schüler individuell gefördert und angeleitet. Sie erhalten dort Unterstützung, wo sie sie brauchen und wünschen. Die Themen des Ferienkurses werden laufend mit den Teilnehmenden abgesprochen.

Mathematik intensiv –
Schwächen überwinden

Neuere Studien über Lernschwierigkeiten in Mathematik zeigen, dass das Fundament für mathematischen Erfolg in den ersten Schuljahren gelegt wird.

In unseren Kursen geht es darum, dass sich die Schülerinnen und Schüler das Verständnis für die grundlegenden Gesetzmässigkeiten erwerben und sich die erforderlichen Fertigkeiten aneignen. Selbst entdeckte Zusammenhänge bilden die stärkste Basis für nachhaltige Fortschritte.

Mathematik kann nicht auswendig gelernt, sie muss begriffen werden. Dafür bieten wir Raum, Zeit und Anleitung. Die Erfahrung zeigt, dass die in den Ferienkursen erworbenen Fertigkeiten für die meisten Teilnehmenden so bedeutsam sind, dass sie einen riesigen Sprung vorwärts machen.

Legasthenie und Rechtschreibschwierigkeiten

Legasthenie und Rechtschreib-
schwierigkeiten

Viele Schülerinnen und Schüler haben grosse Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung. Es will ihnen einfach nicht gelingen, sich die Wörter innert angemessener Frist einzuprägen und sie im Gedächtnis zu behalten. So kann auch ein mit viel Einsatz vorbereitetes Diktat zu einer grossen Enttäuschung werden. Rechtschreiben geht für diese Kinder und Jugendlichen oft mit Gefühlen von Ungenügen oder Versagen einher und manche von ihnen entwickeln mit der Zeit eine Abwehrhaltung dem Schreiben gegenüber.

Die Gründe liegen nicht immer bei den Betroffenen selber. Oft tragen auch mangelhafte und zu wenig konsequente Beschulung zu diesem Missstand bei. Viele Fachleute sind sich darin einig, dass bei richtiger Schulung ein Grossteil der Rechtschreibschwierigkeiten vermieden werden könnte.
In unserem Ferienkurs arbeiten wir mit dem weitherum anerkannten Lehrgang ‚Grundbausteine der Rechtschreibung‘, einem Rechtschreibkurs, welcher allen Lernenden ermöglicht, sich eine sichere und nachhaltige Rechtschreibsicherheit anzueignen.